April 2022
Steigende Energiekosten: Jetzt ist der Zeitpunkt für energetische Sanierungen

Durch die steigenden Öl-, Gas- und Strompreise können die Renditen von nicht sanierten Altbauliegenschaften spürbar sinken. Doch was können Sie als Besitzerin oder Besitzer unternehmen, um aus der Not eine Tugend zu machen?

In den letzten Jahren war die Schweizer Bevölkerung mit steigenden Preisen für beispielsweise Krankenkasse oder Kommunikationsmittel konfrontiert. Nun werden die Budgets wegen steigenden Energiekosten zusätzlich belastet.

Für Mieterinnen und Mieter ist der Bruttomietzins relevant, also die Nettomiete inklusive Nebenkosten. Durch die steigenden Preise für Heizöl, Gas und Elektrizität geraten Mieten von Wohnungen in Altbauliegenschaften mit einem hohen Energieverbrauch unter Druck. Im Vergleich zu Neubauwohnungen werden sie wesentlich teurer. Zudem ist die Bevölkerung heute viel stärker für ökologische Themen sensibilisiert: Energieverbrauch und vor allem Energiequelle interessieren immer mehr.

Angesichts dieser Entwicklung ist es gut möglich, dass die Leerstände bei Wohnungen in Altbauliegenschaften zunehmen. In einem ersten Schritt können die Eigentümerinnen und Eigentümer versuchen, solche Wohnungen mit verschiedenen Goodies dennoch zu vermieten. Oft muss aber der Mietzins nach unten korrigiert werden. Oder Sie packen die Gelegenheit gleich beim Schopf: Mit einer umfassenden energetischen Sanierung können Sie den Energieverbrauch einer Liegenschaft um bis zu 70 Prozent reduzieren. Gleichzeitig erlangen Sie so einen nicht zu unterschätzenden Wettbewerbsvorteil.

Altbauliegenschaften befinden sich oft an bevorzugten Wohnlagen, und die Gebäudeabstände sind meist wesentlich grosszügiger als bei Neubauten: Qualitäten, die gerade während der Pandemie an Bedeutung gewonnen haben. Dazu kommt, dass energetische Sanierungen steuerlich abzugsberechtigt sind und der Staat diese mit finanziellen Anreizen fördert.

v.FISCHER Immobilien hat sich vor 20 Jahren auf energetische Sanierungen spezialisiert. In dieser Zeit haben wir eigene Tools entwickelt, mit denen wir rasch und kostengünstig verlässliche Einschätzungen und Aussagen machen können.

Tipp: Werfen Sie einen Blick in unser 360° Liegenschaftsanalyse. Dadurch können Sie bereits selbst eine erste Einschätzung Ihrer Liegenschaft machen:

– Wie hoch ist der aktuelle Liegenschaftswert?
– Besteht ungenutztes Mietzinspotenzial?
– Besteht weiterer Sanierungsbedarf?
– Verfügt die Liegenschaft über zusätzliches Nutzungspotenzial?
– Lohnt sich eine Sanierung oder eine Nutzungserweiterung?
– Welche Mietzinsen sind mietrechtlich auf die Mieterschaft übertragbar?
– Welchen Wert hat die Liegenschaft nach einer umfassenden Sanierung?
– Wie sieht es mit der Finanzierung aus? Ist eine Sanierung finanzierbar?

Gerne unterstützen wir Sie und beantworten Ihre Fragen zu einem spezifischen Objekt oder Sanierungsprojekt. Laden Sie jetzt unser Factsheet zur 360° Liegenschaftsanalyse herunter.

Jetzt herunterladen
Zurück zur Übersicht

Weitere Beiträge